Kategorien
Archiv

piccobello 2021

Auch in diesem Jahr wurde von einigen privaten HelferInnen unser Ort vom Müll befreit. Koordiniert wurde die Aktion von unserem Ortsvorsteher Alois Thilmont, bei dem wir uns dafür bedanken möchten. Unser Dank gilt ebenfalls allen MitbürgerInnen, die sich zur Aktion angemeldet hatten, obwohl anschließend durch die Coronapandemie kein gemeinsames Mittagessen angeboten werden konnte.

Kategorien
Archiv

Testzentrum Überherrn

Die Gemeinde Überherrn eröffnet in Zusammenarbeit mit der First Choice GmbH am kommenden Samstag, 27. März 2021 um 9.00 Uhr ein eigenes kommunales Schnelltestzentrum im Kulturhaus im Ortsteil Überherrn. Alle Bürgerinnen und Bürger, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben, können den kostenlosen Schnelltest in Anspruch nehmen. Zum Testzeitpunkt dürfen Sie keine Krankheitssymptome aufweisen.
 

In der Folgezeit wird das Testzentrum im Kulturhaus montags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr, mittwochs von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr und samstags von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet sein.

Termine können unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse hier gebucht werden.

Auch ohne Terminvereinbarung ist ein Schnelltest möglich!

Bitte bedenken Sie, dass es dann zu Wartezeiten kommen kann.

WICHTIG:

Bringen Sie zum Schnelltest bitte unbedingt Ihren Personalausweis und auch Ihre Krankenversicherungskarte mit.
 

Zum Ablauf vor Ort:

Zunächst werden Sie vom Eingang (bitte desinfizieren Sie Ihre Hände mit dem im Eingangsbereich bereitstehenden Desinfektionsmittel) zur Anmeldung geleitet, wo Sie unter der Vorlage Ihres Personalausweises und Ihrer Krankenversicherungskarte registriert werden. Anschließend werden Sie zum Testbereich weitergeleitet, wo durch medizinisch ausgebildetes Personal der PoC-Antigen-Test bei Ihnen durchgeführt wird. Welcher Schnelltest verwendet wird, ist tagesaktuell abhängig von der Verfügbarkeit.

In welcher Weise Sie über das Testergebnis informiert werden, entscheiden Sie bei der Anmeldung:

  • Wenn Sie das Testergebnis auf elektronischem Wege per E-Mail oder SMS erhalten wollen, können Sie das Testzentrum sofort nach dem Test verlassen.
  • Wenn Sie vor Ort das Testergebnis schriftlich als Echtdokument erhalten wollen, müssen Sie mit einer Wartezeit von bis zu 30 Minuten rechnen. Dies ist abhängig von der tagesaktuell verwendeten Art des Schnelltests.

Bitte beachten Sie während Ihres Besuches des Testzentrums die gültigen Hygienevorschriften.

Kategorien
Archiv

Picobello am 27.03.2021

Dankenswerter Weise haben sich mehrere Familien und Einzelpersonen gemeldet, die sich an der diesjährigen, pandemiebedingt etwas anderen, Picobello-Aktion am kommenden Samstag beteiligen werden.
Um unseren Ort wieder in „neuem Glanz“ erscheinen zu lassen, können sich aber gerne noch einige mehr Personen oder Familiengruppen kurzfristig bei mir melden, die auf weiteren Straßen und Wegen den wilden Müll einsammeln wollen.
Die Aktion wird am Samstag, den 27.03.2021 im Zeitraum von ca. 09:00 bis 12:00 Uhr durchgeführt. Ich werde dazu am Samstagmorgen alle Sammelstellen anfahren, um Mülltüten sowie Handschuhe zu verteilen.
Wer bereits vor dem Samstag loslegen will kann mich, zur früheren Übergabe der Materialien, gerne kontaktieren, 01726856394.
Leider muss der übliche „gemütliche Abschluss“ nach der Aktion, mit gemeinsamem Umtrunk und Imbiss am Feuerwehrgerätehaus, wegen der weiterhin geltenden Corona-Regelungen, in diesem Jahr ausfallen.
Deshalb gilt bereits jetzt unser besonderer Dank allen Helfern für die Teilnahme an der diesjährigen Picobello-Aktion und Ihrem ehrenamtlichen Engagement für unseren schönen Ort Felsberg.

Kategorien
Archiv

picobello

Auch der Picobello Aktionstag 2021 musste leider coronabedingt abgesagt werden. In den saarländischen Gemeinden hat sich damit die Situation in Sachen „wildem Müll“ weiter verschlechtert. Mit dem Ausfall der Picobello-Tage 2020 und 2021 fehlen umgerechnet rund 200.000 – 250.000 ehrenamtliche Stunden, in denen Müll eingesammelt wurde.
Hier gibt es vom evs nun Anregungen für Gemeinden:


• Einzelpersonen und Familien können jederzeit Müll sammeln
Vielleicht kann ein Abtransport des gesammelten Mülls organisiert werden. Das kann absolut konform zu den aktuellen Corona-Präventionsmaßnahmen und den geltendem Abstandsregeln gemacht werden. Die Müllweg-App (www.muell-weg.de) ist hierfür sehr hilfreich und funktioniert im ganzen Bundesgebiet für das Melden von wildem Müll, aber auch für gesammelten Müll.


• In vielen Orten im Saarland entstehen gerade lokale Cleanup-Initiativen, denen man sich anschließen kann. Derzeit
sind schon 14 Initiativen im Saarland aktiv. Dort wo es noch keine Initiative gibt, kann diese einfach gegründet werden.
Wir würden uns daher freuen, wenn sich möglichst viele Familien, Vereine oder Einzelpersonen für eine solche Initiative melden würden und wir gemeinsam einen Weg finden können unseren Ort ein Stück sauberer zu halten. Wir schlagen als Termin hierfür Samstag, den 27.03.2021 vor. Bitte teilen Sie kurzfristig mit wer, wo in Felsberg und Umgebung an diesem Tag Müll einsammeln würde. Unser Ortsvorsteher Alois Thilmont werde die verschiedenen Gruppen dann zusammenführen und einen Einsatzplan erstellen.


Der gesammelte Müll kann dann entweder auf dem Schulhof abgestellt oder an einem vereinbarten Ort abgeholt werden.
Anmeldung unter 06837-909526 oder per Mail an ortsvorsteher@felsberg-saar.com

Kategorien
Archiv

Informationsveranstaltung SVolt

Die Gemeinde Überherrn lädt alle BürgerInnen zur öffentlichen Informationsveranstaltung zum Thema „Ansiedlung der Firma SVolt auf dem Linslerfeld in Überherrn“ ein.

Montag, 15.03.2021, 19 Uhr

Aufgrund der Pandemielage findet sie in einem digitalen Format statt, welches die Möglichkeit bietet, Informationen zu erhalten und Fragen zu stellen, die während der Veranstaltung beantwortet werden.

Mit folgenden Daten können Sie der digitalen Informationsveranstaltung beitreten:

Bitte beachten Sie, dass der Zutritt erst kurz vor Beginn der Veranstaltung möglich ist.

Über den Meeting-Link beitreten:
https://saarland.webex.com/saarland-de/j.php?MTID=m6277b2191bd77c1fe2aeeee761708fee

Mit Meeting-Kennnummer beitreten:
Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 183 561 2391
Meeting Passwort: 15032021

Über Telefon beitreten:
+49-619-6781-9736

Kategorien
Archiv

Verkehrssituation

Die belastende Verkehrssituation entlang der Ortsdurchfahrten in Felsberg hat in der Bevölkerung für Unmut und Kritik gesorgt. Nach einer Resolution, die der Ortsrat Felsberg verfasst hatte, gab es eine intensive Diskussion auf der Ortsebene. Die zuständigen Verwaltungsstellen wurden eingeschaltet und um Unterstützung gebeten.
Dabei wurde deutlich, dass es behördlicherseits sehr schwierig und langwierig, wenn nicht sogar unmöglich sein wird, den LKW-Verkehr durch verkehrslenkende Maßnahmen gänzlich aus dem Ort zu verbannen.
Hoffnung versprach dagegen ein Konzept, das die Gemeinde mit Unterstützung der LAG-Warndt-Saargau. e. V. entwickelt hat. Die darin enthaltenen Vorschläge wurden von Gerhard Fischer im Rahmen einer gut besuchten Bürgerversammlung vorgestellt und fanden auch weitgehend Zustimmung. Auch der Ortsrat begrüßte eine Umgestaltung der Ortsdurchfahrt. Hiernach sollten insgesamt drei Querungshilfen im Bereich der Bushaltestellen zu Fahrbahnverschwenkungen führen, so den Verkehrsfluss verlangsamen und zugleich den Fußgängern die Überquerung der Fahrbahn erleichtern. Die Ortseingänge sollten durch besondere Gestaltungsmaßnahmen die Eintrittsgeschwindigkeit der Kfz reduzieren helfen. Markierungen von Radfahrstreifen oder Schutzstreifen sollen Verbesserungen für den Radverkehr schaffen und ebenfalls geschwindigkeitsdämpfend wirken.

Was ist bisher geschehen?
Die Vorschläge wurden der zuständigen Straßenverkehrsbehörde (Landkreis SLS) und dem Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) vorgestellt. Dabei wurde grundsätzliche Zustimmung erzielt. Der LfS hat daraufhin im vergangen Jahr geprüft, ob die verfügbaren Flächen für die Umgestaltung ausreichen. Er hat eigens hierzu eine Vermessung durchgeführt. Ergebnis: zwei der drei vorgeschlagenen Querungshilfen können gebaut werden. Im Herbst 2020 wollte der Landesbetrieb mit der Planung beginnen. Die Umsetzung wurde für das kommende Jahr, also in 2021, in Aussicht gestellt. Die Möglichkeit der Errichtung einer Ampelanlage ist noch in der Prüfung. Bei einem Treffen mit der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, Frau Anke Rehlinger, Vertretern der Obersten Straßenverkehrsbehörde, der Bürgermeisterin, dem Ortsrat Felsberg und Vertretern der Gemeindeverwaltung wurde die Angelegenheit insgesamt erörtert. Dabei wurde auch die Möglichkeit einer Geschwindigkeitsreduzierung angesprochen. Grundlage hierfür sollte ein Lärmgutachten bilden. Dieses Gutachten liegt inzwischen vor. Die Entscheidung ist beim Ministerium (Oberste Straßenverkehrsbehörde) noch anhängig.
Die Gestaltung der Ortseingänge führt die Gemeinde in eigener Regie und auf eigene Kosten sowie mit Beteiligung der Felsberger BürgerInnen durch. Die erforderlichen Absprachen mit den zuständigen Behörden wurden getroffen. Mit der Umsetzung hat die Bürgerwerkstatt Felsberg am Ortseingang Dürener Straße (Eingangselement „Stai“ wurde erstellt) begonnen. Die weiteren Maßnahmen, insbesondere die farbliche Fahrbahngestaltung, werden über das LEADER-Programm gefördert. LEADER ist ein Maßnahmenprogramm der Europäischen Union, mit dem seit 1991 Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden.
Der Förderantrag hierzu wurde gestellt. Mit der Umsetzung darf allerdings erst nach der Bewilligung dieses Antrages begonnen werden.


Wie geht es weiter?
Nach Auskunft der Planungsabteilung des LfS gab es Verzögerungen bei der Vorlage des Vermessungsergebnisses. Dadurch hat sich auch die Planung verzögert. Trotz dieser Verschiebung geht der LfS davon aus, dass die Umgestaltungsarbeiten noch in diesem Jahr erfolgen können. Die Planung wird auch im Hinblick auf die Gestaltung der Bushaltestellen und die Markierung von Radverkehrsanlagen (Schutzstreifen oder Radfahrspuren) mit der Gemeinde abgestimmt.
Hinsichtlich der Ortseingänge ist zunächst die Bewilligung des Förderantrages abzuwarten. Danach kann auch die farbliche Gestaltung der Fahrbahn erfolgen.
Lediglich die Eingangsgestaltung in der Altforweiler Straße kann möglicherweise vorgezogen werden, weil dort die seitlichen Bereiche durch die Aktiven der Felsberger Bürgerwerkstatt hergestellt werden können.

Kategorien
Archiv

Spendenaktion für Jonas

Seit einiger Zeit läuft eine Spendenaktion für den 12-jährigen Jonas aus Felsberg, der an einer schweren Lungenkrankheit leidet und das Down-Syndrom hat. Der von der Gemeinde Überherrn initiierten Spendenaktion haben sich die Felsberger Vereine angeschlossen. So konnte der SV Felsberg durch einen Spendenaufruf bei seinen Mitgliedern die stolze Summe von 1.700,00 € an die Überherrner Bürgermeisterin Anne Yliniva-Hoffmann übergeben.
Die übrigen Mitgliedsvereine der Interessengemeinschaft örtlicher Vereine und Organisationen von Felsberg e.V. haben weitere 850,00 € auf das Spendenkonto der Gemeinde überwiesen.
Beteiligt an der Aktion waren die Freiwillige Feuerwehr Felsberg, der TGV Felsberg, die Landfrauen, der Kirchenchor St. Nikolaus, der Chor Zeitlos, die Feldküche des DRK Felsberg, die Jäger, der Obst- und Gartenbauverein und die Ortsinteressengemeinschaft.
Bei der KiTa St. Nikolaus Felsberg läuft z.Zt. noch eine Sammelaktion. Wir wünschen Jonas, dass die Spenden ihm und seinen Eltern das Leben etwas erleichtern.

Kategorien
Archiv

Fotos des Monats Februar

Die Fotos des Monats Februar sind ab sofort verfügbar. Vielen Dank an Alfred Schmitt!